November 2014: DBU baut ökologisches Vorzeigeprojekt

   

 


Im Bau - das neue DBU Gebäude


Gute Wünsche begleiten den Richtkranz nach oben

Auf dem Stiftungsgelände der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück wird derzeit ein nach neuesten ökologischen Maßstäben entworfener Neubau der Naturerbe GmbH, einer gemeinnützigen DBU-Tochter, gebaut. Das energetisch vorbildliche Holzgebäude im Passivhausstandard mit einer Bruttogeschossfläche von rund 1.800 m2 soll als Verwaltungsgebäude und Ausstellungsort dienen und gleichzeitig dem DBU-Stiftungszweck, der Nachhaltigkeit, Rechnung tragen.

Neben der Verwendung ökologischer Baustoffe – der Holzbau wird mit einer Hanf-Dämmung ausgestattet – zeichnet sich das Gebäude durch sein ressourcenschonendes, von PKi entwickeltes, Energiekonzept aus: Statt mit einer Klimaanlage wird das Gebäude umweltfreundlich mit Grundwasser gekühlt. Bei den Oberlichtern kommen elektrochrome Gläser zum Einsatz, bei denen sich Licht- und Energieeintrag je nach Jahreszeit und Bedarf regeln lassen. Ein hoher Nutzerkomfort und thermische Behaglichkeit werden durch ein hybrides Lüftungskonzept erreicht. Der hygienische Grundluftwechsel erfolgt dank einer kontrollierten Be- und Entlüftung mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung. Als Wärmequelle dient ein Blockheizkraftwerk, das den gesamten Gebäudebestand auf dem Gelände der DBU versorgt und in den Wintermonaten nahezu den gesamten Strombedarf abdeckt.  

Energieeffizienz steht aber nicht nur im Betrieb des Gebäudes, sondern auch bereits während seiner Erstellungsphase im Fokus: So wurden die verwendeten Materialien, die gewählten Konstruktionen sowie deren ökologischer Einfluss auf Herstellung und Rückbau besonders berücksichtigt.

zur Projektseite