Juli 2010: 1. Preis im Gutachterverfahren Kita Bernsteinstraße, Stuttgart

   

 
 
 
 

Das nachhaltige energetische Konzept zeichnet sich durch eine flexible und effiziente Gebäudetechnik aus. Zu den Eckpunkten des PKi-Energiekonzepts gehören eine effiziente Gebäudehülle und Wärmeschutzverglasung sowie eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung (Passivhausqualität). Eine gelungene Verbindung von Architektur und Technik kennzeichnet die thermisch getrennte, überdachte Balkonzone. Im Sommer dient dieser vorgelagerte Bereich als konstruktiver Schutz der Fassade sowie als baulicher Sonnenschutz. In das Dach der Balkonzone sind außerdem thermische Solarkollektoren zur Trinkwassererwärmung integriert.

Das Lüftungskonzept ist auf die unterschiedliche Nutzung des Gebäudes zugeschnitten, denn das Gebäude bietet auch einen baulich abgetrennten Bereich für die mobile Jugendarbeit. Durch zwei separate Lüftungsgeräte kann die Lüftung des Gebäudes optimal gesteuert und gleichzeitig Energie eingespart werden. Weitere Vorteile eines kontrollierten Lüftungskonzepts sind der Schallschutz gegenüber der Straße und eine gezielte Abfuhr zu hoher CO2-Konzentrationen innerhalb der Räume.

Eine Besonderheit des Energiekonzepts ist, dass die Zuluft nicht nacherhitzt wird. Sie wird hingegen adiabat eingebracht. Die geringe restliche Wärme wird über schnell regelbare Heizkörper bereitgestellt. Die Heizenergie liefert ein Holzpelletkessel. Jeder Raum kann somit individuell temperiert werden. In den Sommermonaten wird die Zuluft mit adiabatischer Abluftbefeuchtung gekühlt.